jusos-Logo
Jusos Ostholstein

Pressemitteilungen Ehe für alle: Ohrfeige für Gädechens - Dank an Bettina Hagedorn!

Die Jusos Ostholstein sind sich sicher, dass der Wahlkampf heute neu begonnen hat. Mit der von der SPD initiierten Abstimmung über die Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare sei die Partei wieder in die Offensive gekommen. “Wir haben gezeigt, wer den Fortschritt wagt!”, findet der Juso-Vorsitzende Tim Dürbrook. Angela Merkel und die zerrissene Union seien die Verlierer.

Veröffentlicht am 02.07.2017

 

Pressemitteilungen Jusos bereiten sich auf den Landtagswahlkampf vor

Die Jusos Ostholstein haben sich am vergangenen Wochenende vom 13.-15.1 in Bad Malente zu ihrer jährlichen Klausurtagung getroffen. Im Mittelpunkt stand dieses Mal die Vorbereitung der Landtagswahl am 7. Mai.
Zu Gast waren die Landtagsabgeordneten Regina Poersch und Sandra Redmann, die beide erneut kandidieren, sowie der Bewerber für den Wahlkreis Ostholstein Nord, Andreas Herkommer.

Veröffentlicht am 15.01.2017

 

Pressemitteilungen Jusos Ostholstein schließen sich Landesverkehrswacht an- Keine Elterntaxis an den Schulen!

Es ist höchst lobenswert, dass viele Eltern ihre Kinder selbst zur Schule bringen. Damit unterstreichen sie ihren Willen, für die größtmögliche Sicherheit für ihre Kinder zu sorgen.
Zu viel Sorge ist allerdings besorgniserregend. Nachweislich kommen mehr Kinder zu schaden, die von ihren Eltern zur Schule gefahren werden, als jene, die zu Fuß laufen.

Veröffentlicht am 19.09.2016

 

Pressemitteilungen Jusos Ostholstein wählen neuen Kreisvorstand

Die Teilnehmer der Jahreshauptversammlung mit Gästen

Am vergangenen Samstag (20.08.16) trafen sich die Jusos Ostholstein im Hansapark zu ihrer diesjährigen Jahreshauptversammlung. Nach einer Führung über das Gelände, begann im “Fischers Hus” mit knapp 20 Teilnehmern die Sitzung.

Veröffentlicht am 21.08.2016

 

Pressemitteilungen Und erneut: Keine Wachpolizei für Schleswig-Holstein!

Die Jusos Ostholstein begrüßen ausdrücklich den Antrag der Küstenkoalition gegen die Einführung einer sogenannten Wachpolizei in Schleswig-Holstein. Durch diese soll nach der Vorstellung von Thomas de Maizière die dünne Personaldecke der Polizei verstärkt werden, um der steigenden Wohnungseinbruchskriminalität zu begegnen.

Veröffentlicht am 20.07.2016